Andrea Belusa Vorstellung


Ich bin 1969 geboren und wohnhaft in Essen – Gerschede.


Mit der Kindertagespflege habe ich im Jahr 2003 begonnen und beim Sozialdienst katholischer Frauen meine Qualifizierung zur Tagesmutter absolviert. Im Juni 2006 konnte ich erfolgreich die Bundesprüfung für Tagespflegepersonen ablegen. Im März 2011 habe ich mein Studium zur Erziehungs- und Entwicklungsberaterin und im September 2012 eine Fortbildung zur Gesundheits- und Ernährungsberaterin mit jeweils "Sehr gut" abgeschlossen. Diese Fortbildung umfasste im Wesentlichen die Bewegungsförderung von Kleinkindern und Kindern bis zum Ende der Grundschulzeit sowie deren gesunde Ernährung. Es  ermöglicht mir noch mehr auf die Kinder in ihren jeweiligen Entwicklungsphasen eingehen zu können und den Eltern auch mit speziellem Fachwissen bei Fragen, Schwierigkeiten und Unsicherheiten beratend zur Seite zu stehen. Im Januar 2014 habe ich die Ausbildung zur Bewegungserzieherin im Kleinkind- und Vorschulalter (BiKuV) abgeschlossen.


Des Weiteren besuche ich regelmäßig aktuelle Weiterbildungsmaßnahmen, um immer wieder neue Impulse und Anregungen für die Arbeit mit den Kindern zu bekommen.


Im November 2015  habe ich die Ausbildung zur Fachkraft für Inklusion bei Campus e.V. Duisburg erfolgreich abgeschlossen und freue mich mit meinem zukünftigen Wissen noch mehr Förderung in das Fördertürmchen mit einbringen zu können und auch die Kinder qualifiziert zu betreuen, die einen erhöhten Förderbedarf mit in die Kindertagespflege bringen.

Dabei liegt mir ganz besonders der Bereich Srpachunterstützte Kommunikation am Herzen, um auch den ganz Kleinen eine Stimme zu geben.


Seit Mai darf ich mich nach erfolgreich bestandener Prüfung Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen IHK nennen und freue mich das neu Erlernte auch im Fördertürmchen anwenden zu können und auch im Rahmen meiner ehrenamtlichen Vorstandstätigkeit in der Interessengemeinschaft Kindertagespflege in Essen e.V. weitergeben zu können.  Ziel des Vereins ist es, die Bedingungen in der Kindertagespflege sowohl für die Tagesmütter wie auch für die Eltern zu verbessern und bei auftretenden Problemen gemeinsam Lösungen zu finden und beratend zur Seite zu stehen.



Die Arbeit sowohl mit den Kindern, wie auch mit den Eltern, macht mir riesigen Spaß und ich habe das große Glück mir damit ein bisschen Kindheit bewahren zu können. Ich bin immer wieder dankbar einen kleinen Anteil an den Entwicklungsschritten der von mir betreuten Kinder haben zu dürfen und freue mich wenn die Kinder gerne zu mir kommen und ich den Eltern ein gutes und sicheres Gefühl vermitteln kann.



... zurück